Nilgün Tasman

Jeder Tag an dem man herzhaft lachen kann
ist ein großes Geschenk
Nilgün Tasman

1968 wurde ich in Istanbul geboren und kam im Alter von sechs Monaten mit meinen Eltern ins Schwabenland. Als Kind von Gastarbeitern war ich von klein auf das Sprachrohr und die Brücke meiner Eltern – so wie die meisten Kinder in meiner Generation, die zwischen zwei Kulturen aufgewachsen sind. Ich war immer neugierig, aufgeweckt und verantwortungsbewusst. Als ich fünf Jahre alt war, schickten meine Eltern meine Schwester und mich wieder in die Türkei aufs Land zu unserer Großmutter. Auch diese Zeit hat mich sehr geprägt. Meine Großmutter sagte immer: „Kinder, ihr müsst viel Tinte lecken, damit ihr euren ganz eigenen Weg gehen könnt.“
Sie war der Überzeugung, dass der Mensch sich ständig bilden müsse, um der Menschheit zu dienen und um unabhängig zu sein. Wenn ich erwachsen sein würde, wollte ich studieren und sehnte mich danach, endlich ein glücklicher Mensch zu sein.
Nach zwei Jahren landeten wir wieder in Almanya.
Auch wenn meine Kindheit zwischen den beiden Kulturen nicht immer einfach war, hat mich diese Zeit sehr bereichert und aus mir das gemacht, was ich heute bin. Ein sehr glücklicher Mensch!

Die Begegnungen mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und meine Bereitschaft, neue Wege zu gehen und mich stets weiterzubilden, bereiten mir große Freude.
Ich liebe die Herausforderung, den Wandel, die Verwirklichung neuer Ideen und alles, was mit den Menschen zu tun hat.
Ich liebe meine Familie, meine Freunde, meine Arbeit, Geschichten schreiben, kochen, essen, Kino, Theater, Reisen – all das erfüllt mich sehr.

Wofür ich mich einsetze

Fürs Käpsele e. V. seit 2020

Flüchtlingshilfe in Stuttgart seit 2014

Plan Kinderhilfswerk seit 2010

„Tischlein deck dich“ seit 2009, Benefizveranstaltung für die Leonhardskirche in Stuttgart

Ärzte ohne Grenzen seit 2009